Mit dem Sitzplatzauswahl-Tool können Sie sofort nach Bezahlung einen Sitzplatz auswählen, die von Emirates zur Verfügung gestellte App nutzen oder auch einen Sitzplatz in einer der zahlreichen Niederlassungen reservieren.

Passagiere, die in der Economy Class reisen, müssen für die Reservierung des Sitzplatzes im Voraus bezahlen, können aber auch beim Online-Check-in eine kostenlose Reservierung des gewünschten Sitzplatzes vornehmen. Diese Möglichkeit beginnt 48 Stunden vor Abflug der Maschine.

First Class- oder Business Class-Passagiere können zu jeder Zeit eine kostenlose Reservierung des Sitzplatzes vornehmen.

Die erweiterte Sitzplatzauswahl

Nachstehende Sitzplätze verursachen zusätzliche Kosten:

  • Jeder Sitzplatz, sofern es sich um einen Saver- oder Special-Tarif handelt
  • Zweiersitz oder ein Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit bei Nutzung des Flex-Tarifs
  • Sitz auf dem Oberdeck (A380), Zweiersitz oder Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit bei Nutzung des Flex Plus-Tarifs

Die Emirates-Sitzplatztypen

Sie können das „Emirates Sitzplatzauswahl“-Tool nutzen, wenn Sie einen Wunschsitzplatz in einem Emirates-Flieger reservieren wollen. Entscheiden Sie sich für einen Sitzplatz im hinteren oder vorderen Bereich des Flugzeugs oder wählen Sie einen Sitz mit noch mehr Beinfreiheit oder auch direkt beim Fenster oder Gang, sodass Sie jederzeit problemlos den Platz verlassen können.

Zu beachten ist, dass der Sitzplatz bis 48 Stunden vor dem Start der Maschine kostenlos ausgewählt werden kann.

Sie können einen normalen Sitzplatz oder einen speziellen Sitzplatz auswählen – in Emirates-Maschinen gibt es nämlich unterschiedliche Sitzplatztypen.

Der normale Sitzplatz
Dabei handelt es sich um den klassischen Economy Class-Sitzplatz – es ist der Standard-Sitz in einer Emirates-Maschine.

Der bevorzugte Sitzplatz
Einer in der Nähe des Bugs positionierter Sitzplatz, der es dem Passagier ermöglicht, noch schneller von Bord gehen zu können, nachdem die Maschine gelandet ist.

Der Zweiersitz
Dabei handelt es sich um einen Sitzplatz in einer Zweierreihe. In der Boeing 777 gibt es zudem Zweiersitze ganz hinten und auch ganz vorne. Im Flugzeug A380 gibt es die Zweiersitze am Oberdeck, die sich näher an den WC-Anlagen befinden.

Mit mehr Beinfreiheit
Sitze, die zusätzliche Beinfreiheit garantieren, befinden sich direkt bei den Notausgängen. Zu beachten ist jedoch, dass sich diese Sitze aber auch in der Nähe der Bordküche oder auch in der Nähe der WC-Anlagen befinden können. Zudem muss der Passagier diverse Sicherheitsanforderungen erfüllen, um einen derartigen Sitzplatz reservieren zu können. Ein derartiger Sitzplatz kann bis zu sechs Stunden vor dem Start der Maschine gebucht werden.

Sitze am Oberdeck
Dabei handelt es sich um die Sitze auf der oberen Ebene der Maschine A380. Hier genießt der Passagier noch mehr Kabinen- und auch Stauraum.

Sitze am Unterdeck
Dabei handelt es sich um die Sitze auf der unteren Ebene der Maschine A380.

Die Gebühren

Spezielle Sitzplätze verursachen natürlich zusätzliche Kosten. Die Preise für die Wunschsitzplätze variieren je nach Strecke, Saison und Reiseziel.

  • Normaler Sitzplatz: Zwischen 10 Euro und 30 Euro
  • Bevorzugter Sitzplatz: Zwischen 25 Euro und 75 Euro
  • Zweiersitz: Zwischen 35 Euro und 115 Euro
  • Mit mehr Beinfreiheit: Zwischen 50 Euro und 175 Euro

Das Emirates-Stammkundenprogramm

Sind Sie Mitglied im Emirates-Stammkundenprogramm, also Teil von Qantas Frequent Flyer oder Emirates Skywards, so genießen Sie zusätzliche Vorteile bei der Auswahl eines Wunschsitzplatzes. Sie haben so die Möglichkeit, dass Sie – je nach Flugklasse – sogar eine kostenlose Sitzplatzreservierung vornehmen können.

Skyward-Status: Platinum

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Kostenlos
  • Mehr Beinfreiheit: Kostenlos

Skyward-Status: Platinum (für Mitreisende)

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Kostenlos
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Skyward-Status: Gold

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Skyward-Status: Gold (für Mitreisende)

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Skyward-Status: Silver

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Skyward-Status: Silver (für Mitreisende)

  • Normal: Bezahlt
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Skyward-Status: Blue

  • Normal: Bezahlt
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Skyward-Status: Blue (für Mitreisende)

  • Normal: Bezahlt
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Sind Sie Mitglied von Qantas Frequent Flyer, Skywards Skysurfers oder Skywards, so profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen.

Qantas Frequent Flyer-Status: Chairmans Lounge

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Kostenlos
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Chairmans Lounge (für Mitreisende

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Kostenlos
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Gold, Platinum oder Platinum One

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Gold, Platinum oder Platinum One (für Mitreisende

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Kostenlos
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Silver

  • Normal: Kostenlos
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Silver (für Mitreisende)

  • Normal: Bezahlt
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Bronze

  • Normal: Bezahlt
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Qantas Frequent Flyer-Status: Bronze (für Mitreisende)

  • Normal: Bezahlt
  • Bevorzugt: Bezahlt
  • Zweiersitz: Bezahlt
  • Mehr Beinfreiheit: Bezahlt

Für Buchungen, die nach dem 1. Februar 2017 vorgenommen wurden, müssen Qantas Silver-Mitglieder keine Gebühren für Sitzplatzreservierungen auf Flügen von Emirates bezahlen. Kunden, die vor dem 1. Februar 2017 eine Reservierung des Wunschsitzplatzes vorgenommen haben, haben jedoch die Gebühren nicht rückerstattet bekommen.

Wird eine Gruppenbuchung in Auftrag gegeben, so gelten die Vorteile im Zuge der Sitzplatzauswahl nur für Mitglieder von Emirates Skywards und nicht für die Begleitpersonen.

Es gibt auch Ausnahmen

In der First Class und Business Class müssen keine Gebühren für eine Reservierung des Wunschsitzplatzes bezahlt werden.

Menschen, die etwa mit einem Baby unterwegs sind oder aus rein medizinischer Natur besondere Bedürfnisse haben, erhalten von Seiten Emirates einen kostenlosen Sitzplatz zugeteilt, der den individuellen Anforderungen des Passagiers entspricht.

Sind Sitzplatzreservierungen für kleine Kinder, Kinder oder auch für alleinreisende Minderjährige kostenpflichtig?

Passagiere, die mit Kindern in derselben Buchung fliegen, müssen keinerlei Gebühren für eine Reservierung des Wunschsitzplatzes bezahlen. So auch nicht für Reisebetten, angrenzende Sitzplätze, die sich in der ersten Reihe befinden oder auch für Sitzplätze in bevorzugten Bereichen. Gebühren fallen nur an, wenn sich der Passagier für Zweiersitze entscheidet.

Die Fluggesellschaft Emirates bemüht sich jedoch, dass Familien, die mit Kindern unterwegs sind, die Sitze nebeneinander angeboten werden. Reisen die Kinder mit ihren Eltern, so können diese schon im Zuge des Online-Check-ins die Sitzplätze reservieren – der Rabatt für die Gebühr liegt bei 50 Prozent. Es gibt jedoch keinen Rabatt für Zweiersitze. Zudem kann man aus Sicherheitsgründen auch keinen Sitz mit mehr Beinfreiheit anbieten, da sich dieser in der Regel beim Notausgang der Maschine befindet. Reist ein minderjähriges Kind ohne Begleitung, so achtet die Fluggesellschaft darauf, dass der kleine Fluggast so komfortabel wie möglich untergebracht wird. Für die Sitzplatzreservierung des alleinreisenden Kindes müssen keine Gebühren bezahlt werden – der passende Sitzplatz wird von Seiten Emirates nämlich kostenfrei zugewiesen.

Gibt es für mehrere Passagiere eine Buchung, können die Flugreisenden dann zusammen sitzen?

Die Fluggesellschaft Emirates bemüht sich, dass Passagiere, die aus einer Buchung sind, auch nebeneinander sitzen. Jedoch hängt das natürlich auch von der Verfügbarkeit ab. Möchte man sicher sein, dass man während des Flugs nebeneinander sitzt, so ist es wichtig, dass man schon im Voraus die Buchung verwaltet und eine Sitzplatzreservierung vornimmt. Hier können jedoch Gebühren anfallen.

Wurde eine Gruppenbuchung vorgenommen, so muss der Passagier keinerlei zusätzliche Gebühren für die Wahl eines normalen Sitzplatzes bezahlen. Jedoch können zusätzliche Gebühren für Zweiersitze, bevorzugte Sitzplätze oder auch für Sitzplätze mit Extra-Beinfreiheit anfallen.

Kann ein Sitz mit mehr Beinfreiheit gekauft werden?

Geht es um einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit, so muss der Passagier folgende Kriterien erfüllen:

  • Der Passagier muss das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben
  • Der Passagier muss fähig sein, dass er den Anweisungen in englischer Sprache folgen kann; er muss auch im Rahmen der Notfallevakuierung die Texte lesen wie Bilder verstehen, zudem auch den mündlichen Befehlen folgen können
  • Der Passagier muss des Weiteren im Vollbesitz der Kräfte und auch fähig sein, dass er im Ernstfall einen Notausgang als solchen erkennen kann – diesen muss er auch selbständig erreichen und auch öffnen können
  • Der Passagier muss fähig sein, den anderen Passagieren Informationen weiterzugeben
  • Der Passagier muss anderen Fluggästen helfen können
  • An Notausgängen darf kein Passagier sitzen, der mit Kleinkindern, Haustieren oder Personen unterwegs ist, die auf fremde Hilfe angewiesen sind
  • Der Passagier darf des Weiteren auch keine medizinische Ausrüstung tragen oder eine Sicherheitsgurtverlängerung verwenden

Der Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit kann vor wie auch im Zuge der Reise an eine andere Person vergeben werden, sofern das Personal beim Check-in (oder an Bord) der Meinung ist, dass Sie die Kriterien nicht erfüllen – die Kosten werden nicht rückerstattet.

Passagiere, die keine Emirates Skywards-Mitglieder sind, jedoch mit einem Economy Special-Ticket reisen, haben keinen Anspruch auf Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit.

Ein paar Sitze in der Ausstiegsreihe, endend mit den Buchstaben A oder K, sind nicht in Fensternähe – die Beinfreiheit ist zudem möglicherweise eingeschränkt. Auch kann bei Sitzen, die mehr Beinfreiheit garantieren, die Armlehne nicht angehoben werden.

Besteht die Möglichkeit der Gebührenrückerstattung?

Die Airline bemüht sich, dass die reservierten Sitzplätze auch zur Verfügung gestellt werden. Mitunter können ein Flugzeugwechsel oder auch sicherheitstechnische Gründe verantwortlich sein, dass der reservierte Sitzplatz nicht mehr angeboten werden kann. Ein Erstattungsantrag von Seiten des Passagiers ist erst nach Abflug möglich.

In den folgenden Fällen ist eine Rückerstattung der angefallenen Gebühren möglich:

  • Normaler Sitzplatz: Gewählter Sitzplatz (Fenster, Gang oder Mitte) wurde auf einen anderen Platz (etwa Fenster- zu Gangplatz) geändert
  • Bevorzugter Sitzplatz: Gewählter Sitzplatz (Fenster, Gang oder Mitte) wurde auf einen anderen Platz (etwa Fenster- zu Gangplatz) geändert
  • Bevorzugter Sitzplatz: Sitzplatz wurde auf einen normalen, Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit oder Zweiersitz geändert
  • Zweiersitz: Sitzplatz wurde auf einen normalen Sitzplatz oder Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit geändert
  • Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: Sitzplatz wurde auf einen normalen Sitzplatz oder auf einen Zweiersitz geändert
  • Bevorzugter Sitzplatz: Sitzplatz wurde vom Oberdeck auf das Unterdeck verlegt
  • Bevorzugter Sitzplatz: Sitzplatz wurde vom Unterdeck auf das Oberdeck verlegt

Die Rückerstattung enthält den gesamten Betrag, der für die Reservierung bezahlt wurde.

Unter nachstehenden Umständen findet keine Rückerstattung statt:

  • Der Passagier reist aufgrund eines unfreiwilligen oder freiwilligen Upgrades in einer besseren Kabinenklasse
  • Es wurde ein Sitzplatz mit geringeren Wert gewählt, nachdem ein Sitzplatz mit höheren Wert bezahlt wurde
  • Der Fluggast hat freiwillig Änderungen am Reiseplan vorgenommen
  • Die Emirates Skywards-Mitgliedschaft wurde erst nach der Sitzplatzbuchung mitgeteilt

Müssen Passagiere, die auf besondere Hilfeleistung angewiesen sind, Gebühren für die Sitzplatzauswahl entrichten?

Vor Eröffnung des Online Check-in gelten die Gebühren bei einer Sitzplatzauswahl auch für Kunden, die eine besondere Unterstützung brauchen. Wird der Platz jedoch nicht vor der Online-Check-in-Eröffnung ausgewählt und bezahlt, so weist die Fluggesellschaft einen geeigneten Platz zu. In diesem Fall achtet die Fluggesellschaft auf die individuellen Bedürfnisse. Die Zuweisung erfolgt kostenlos. Folgende Personen sind berechtigt:

  • Alleinreisende Minderjährige
  • Kunden mit einer eingeschränkten Bewegungsfähigkeit
  • Kunden mit medizinischen Geräten – etwa einem Sauerstoffkonzentrator
  • Kunden, die auf eine ärztliche Freigabe angewiesen sind – etwa, um auf einer Liege fliegen zu dürfen
  • Kunden, die mit einem Assistenztier – etwa einem Begleithund – reisen